Erster Ausflug nach Wien

Gestern waren Pablo, mein Pflegeyorki und ich in Wien. Ich hatte einen wichtigen Termin, bei dem ich zw 11 und 12 sein sollte.. Also wollte ich den Zug um halb10 nehmen, um auch ganz sicher nicht zu spät zu kommen.
…nur dass um halb keiner gefahren ist >.<
Wir mussten also auf den um 10 warten, mit dem wir um 11:10 etwa bei Landstraße sein würden.
Ein paar Minuten bevor der Zug kam, merkte ich, dass ich Pablos Maulkorb zuhause vergessen hatte. Fängt ja schon mal gut an..
Also ohne Maulkorb in die Sbahn. War kein größeres Problem, bis auf das, dass es halt verboten ist. Der Hund ist freundlich, ich hab ihn auch unter Kontrolle, wenn er mal weniger freundlich ist, weil ich die Kraft habe, ihn zu halten.. Später sollte ich merken, dass ich sogar kleine körpersprachliche Signale von ihm deuten kann.
Er ist also zu meinen Füßen gelegen, meinen Pflegeyorki hatte ich in der Tasche und Pablo im Auge, denn man weiß ja nie..noch kenne ich ihn nicht besonders gut.
Ich bin mir nicht sicher, ob er Zugfahren kannte.. Er hat beim Einsteigen nicht so gewirkt, war drinnen dann aber wie jeder normale Hund. Wobei er immer zu den Türen geguckt hat, wenn sich da was getan hat. Und irgendwann hab ich gemerkt, dass er sich anspannt. Ich kann nicht sagen woran, ich habe keine Ahnung. Wshl hab ich, dadurch, dass meine Aufmerksamkeit ständig bei ihm war, einf gesehen, dass sich seine Muskeln anspannen. Ich habe sofort reagiert und jetzt im Nachhinein will ich auch gar nicht wissen, was gewesen wäre, wenn nicht.. Ich mein, ich glaube nicht, dass er jmd gebissen hätte..aber ungut wäre es trotzdem gewesen.
Ich weiß auch nicht, was ihn so aufgeregt hat, es war außerhalb meines Blickfeldes, aber irgendetwas – oder jemanden – hat er sehr angebellt. Ich frage mich immer noch, ob ihn jmd absichtlich geärgert hat..
Ich glaube nicht, dass da ein ihm unsympathischer Hund war.. Bei Hunden reagiert er anders, langsamer, vorhersehbarer. So bellen hab ich ihn davor nur einmal erlebt – als er sich vor einem Leuchtstab, den ein Mann in der Hand hatte – gefürchtet hat. Bzw der ihm nicht geheuer war.
Naja, haben wir gut überstanden, wer auch immer da war, war eh gerade beim aussteigen und 2-3 Stationen später, als die Mutter mit Kind einstieg, ist er wieder entspannt dagelegen.. Bei seinem Bellen ist allerdings der Yorki aus seiner Tasche gehüpft, was mich ziemlich ärgerte, aber der Kleine geht mir sowieso generell auf die Nerven.

Wie gesagt, Pablo ist entspannt dagelegen, hat geguckt, die Mutter hat ihr Kind hochgehoben, über Pablo baumeln lassen, mein Hund hat etwas geschnuppert aber in keinster Weise aggressiv gewirkt. Plötzlich fuckt sie mich an, ob ich den Hund zur Seite geben kann, woraufhin ich ihn halt ein Stück zu mir zieh.. Ich frag mich echt, wo ihr Problem lag.. Aber damit nicht genug, sie setzte noch ein "nicht mal ein Maulkorb.. Depperte !!" dran. Mir blieb nur ein Kopfschütteln… Und da wundert sich jmd, wenn wer was gegen Ausländer hat. Wshl war sie nicht mal eine, aber es reicht den meisten Leuten ja schon, wenn Menschen ein Kopftuch tragen…

Etwas später merk ich, dass ein Typ Fotos von Pablo macht.. Ich überlege, ihn anzusprechen, lass es aber.. Kurz darauf spricht mich die Dame gegenüber des Foto-Typen an, die Kombination wäre interessant und ob der Kleine der Chef wäre, wie es so oft der Fall ist. Ich lächle und antworte, dass ich den Großen erst seit Samstag habe und sich das erst herausstellen wird. Darauf fragt der Typ, wie alt er ist und meint, er hätte genau den Gleichen, selbe Zeichnung, nur jünger.. Ich überlege, ihn zu fragen, ob er auch die selbe Schnauze und den selben Schwanz hätte, da man daran und an der Ohrenstellung sieht, dass Pablo nicht reinrassig ist, habe aber keine Lust ihn vor den Kopf zu stoßen, lasse es also und beantworte nur seine Frage mit "2enhalb".
Dann müssen wir aussteigen und zur U4. Der Weg dahin verlief ohne größere Probleme, bis auf das, dass Pablo ständig markieren wollte, was ich ihn aber nicht gelassen habe – Ubahn-Gebäude und so..
Und dann bin ich Trottel in die falsche Ubahn eingestiegen, was ich erst 4-5 Stationen später gemerkt habe. Beim Umstieg wollte mein Marmorkuchen natürlich wieder markieren…
Als ich mich in der Ubahn zurück gerade niedergelassen hatte, kläffte ein Köter schräg vor uns, den ich nicht gesehen hatte. Pablo zuckt aus xD hängt sich ins Geschirr, bellt, seine Pfoten schlagen unkontrolliert herum.. Ihn zu halten war kein Problem, ihn zurück zu manövrieren ohne dass er andere Leute mit seinen Pfoten erwischt schon eher.. Er hat wshl rel gefährlich ausgesehen ohne Maulkorb.. Aber für die Personen um mich bestand nie Gefahr, zum Hund wollte er. Welcher übr genauso ohne Maulkorb unterwegs war.
Aber ich hab es geschafft, den Hund ohne irgendjmd zu rempeln, nach hinten zu schaffen, wo er dann sitzen musste. Die Tasche mit dem Yorki hatte ich zwischen Füßen und Wand.

Als ich in Spittelau mit dem Lift hinauffahren wollte, begegnete ich einer Dame, die anmerkte, dass der Hund keinen Maulkorb oben hat. Ich sage nur "ich weiß" darauf. Ich mein, was erwartet sie? Dann sagt sie, dass das Vorschrift ist, worauf ich glaub ich, sage, dass ich ihn vergessen hab.. Oder sag ich das nicht? Ich weiß nicht mehr.. Sie fragt als nächstes jdfalls, ob er noch im Wachstum ist und ich sage, dass ich das nicht weiß (auch wenn ich es nicht annehme xD) woraufhin sie fragt, wie alt er ist. Als ich 2,5 drauf sag, meint sie dass er da nicht mehr im Wachstum ist und ein Maulkorb zu verwenden. Dann war ich weg.
Aber wachsen Hunde nicht theoretisch bis sie 3 sind..? Naja..also auf zum Bus ^^ ich schätzte die Chancen hoch ein, dass mich der Fahrer nicht mitnimmt, aber mal sehen.. Am Weg zum Bus hat sich mein Großer erleichtert..und ich war geschockt ! Er hatte flüssigen Durchfall ! Is das noch normal? Er wird gerade von nicht sehr hochwertigem TroFu auf Barf umgestellt.. Bei einer Futterumstellung ist Durchfall normal..aber so schlimm? Später redete ich mit dem Freund meiner Schwester.. Wshl war das Geflügel, das ich ihm am Tag davor gegeben habe, einfach nicht mehr gut.. Armes Baby..
Aber zumindest schien er kein Bauchweh oder dergleichen zu haben.

Im Bus durften wir, wie erwartet, nicht mitfahren. Der Fahrer war aber sehr freundlich, weswegen ich es einfach hinnahm. Den Termin musste ich verschieben, es war 10 vor 12 und keine Chance mehr rechtzeitig zu kommen..

Da ich meine beste Freundin, mit der ich mich zw dem Termin und dem neuen Maulkorb besorgen eigentlich treffen wollte, nicht erreichte, beschloss ich, nur mehr Maulkorb kaufen zu gehen und dann heimzufahren. Eigentlich wollte ich noch zum TA, aber dafür hätte ich noch stundenlang in Wien bleiben müssen, weswg ich beschloss, das in Kottingbrunn machen zu lassen.

Am Weg zum Bunten Hund hat mein Liebling nochmal gedurchfallt :/ aber im Geschäft selbst lief es gut. Es war eine Hündin dort, deren Läufigkeit gerade vorbei war, die aber offenbar noch gut gerochen hat.. Er war ihr allerdings zu wild, weswg es dann großes Gejammer von seiner Seite gab.. Aber sie hatten einen Maulkorb, der gepasst hat – sogar zum Geschirr. Perfekt ^^
Auf der Heimfahrt hab ich dann gelesen und war wesentlich entspannter als auf der Fahrt nach Wien – mein Hund hatte ja nen Maulkorb.

Später an dem Tag war ich dann beim TA um ihn chippen zu lassen, wobei sich aber herausstellte, dass er doch schon gechippt, nicht aber registriert ist. Das hab ich dann erledigen lassen ^^ Versicherung hab ich auch noch beantragt und ihn angemeldet.
Und heute solls nach Linz gehn 🙂 wobei ich den Yorki daheim lass.. Mit 2 Hunden is mir das wirklich zu anstrengend und ich werd nicht wesentlich länger als 6std weg sein, da wird er einf schlafen xD

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s