32. Beschreibe einen heißen Tag in 200 Wörtern.

Oh Gott, ein heißer Tag..das wärs mal wieder…xD
Die Wortbeschränkung werde ich gekonnt ignorieren ❗

Ich werde von einem Sonnenstrahl, der mich an der Nase kitzelt geweckt…das erste was ich nach dem Aufwachen mache ist einmal kräftig niesen xD kann mir angenehmere Aufweckarten vorstellen..
Noch ist es angenehm kühl in dem Raum, in dem ich bin..doch in ein paar Stunden wird sich das geändert haben, wobei er dann immer noch der kühlste Raum im Haus sein wird..vorallem wenn wir jetzt den Vorhang vor das Fenster ziehen. Bzw ich das mache, mein Freund schläft noch. Wie er das nach dem Nieser noch kann, ist mir ein Rätsel…aber er wacht ja auch von seinem Schnarchen nicht auf xD In dem Moment in dem ich von dem nun verhängten Fenster wegtrete, fängt sein Handywecker an zu läuten..ich schnappe das Blackberry, dreh den Wecker ab und stecke es ein, damit ein eventueller weiterer Wecker ihn nicht weckt. Dann schnappe ich die Hunde und geh mal 20min mit denen hinaus. Danach werde ich Fische, Meerschweinchen, Hausschweine, Katzen, Kaninchen, Vögel und die drei Hunde füttern..ja, wir leben aktuell in einem Zoo ^^ außerdem werde ich die Kaninchen hinaus lassen, die Meerschweinchen hinaus bringen…und danach anfangen Frühstück zu machen. Ob mein Schatz wohl wach ist, wenn ich von dem Spaziergang zurück komme? Ob er sich sehr über die Handyentführung aufregen wird?

Nach dem Frühstück sind Jonas und ich eine Zeit lang auf der Couch herum gelegen, haben gemeinsam ein englisches Buch über Evolution gelesen, von dem ich nur die Hälfte verstanden, es aber sehr genossen habe, meinen Kopf auf seinem Schoß liegen zu haben und seiner Stimme zu lauschen.
Jetzt hat mir gerade ein Freund, der hier in der Nähe wohnt und den ich länger nicht mehr gesehen habe, geschrieben und gefragt, ob ich Zeit habe. Da ich eh noch einkaufen muss, werden wir das Treffen wohl damit verbinden 🙂

Als ich beim Billa ankomme, wartet Berni schon..
“Hey, wie gehts?”, frage ich und umarme ihn zur Begrüßung. Wir reden etwas über meinen Freund, über seine Freundin, über Probleme, Sex, kämpfen, … Irgendwann fangen ich an ihn zu kitzeln und zu beißen, wir rangeln ein bisschen..und ich finde es sehr schade, dass seine Freundin so eifersüchtig ist, ich wohne im Moment an dem perfekten Ort für einen Kampf, aber Kampfspuren wären niiiiicht guut…
Der Weg zurück ist wirklich schmerzhaft. Der Boden ist heiß..und ich barfuß.

Als ich zurück bin, koche ich Mittagessen, danach chillt Jonas sich mit nem Comic in unser Kellerzimmer..und ich bin unglücklich, schnappe mir einen der Hunde und geh joggen mit ihr.
Danach nehme ich mir ein Handtuch, lege mich in die Wiese, in die Sonne und warte darauf, dass mein Freund endlich wieder Zeit für mich hat..
Irgendwann halte ich es nicht mehr aus, gehe in das Zimmer und stupse ihn an, kletter auf ihn und knabbere an seinem Hals. Ich will endlich wieder Aufmerksamkeit ❗
Ich will kämpfen…und ahne nicht, dass das der schmerzhafteste Kampf, den wir bisher hatten, werden sollte. Ich schaffe es irgendwie ihn dazu zu bringen, in den Kampf einzusteigen, obwohl es in Wahrheit viel zu heiß zum Kämpfen ist.. Ich werde nicht aufgeben, will endlich mal richtig kämpfen, will siegen… Jonas hat eigentlich keine Lust und fragt immer wieder, ob ich nicht aufgeben will, ob ich nicht genug hab.. “Nein”, fauche ich und schnappe nach ihm. Als er mir daraufhin die Hand verdreht verschlägt es mir die Luft.. Fuck..ich kann für einen Moment nicht reden. Diese Schmerzen! Ich japse…und nicke. Das reicht Jonas und er lässt mich los, steht auf und geht.. Warum verstehe ich nicht..wieso umarmt er micht nicht? Mir kommen die Tränen..es tut wirklich verdammt weh.

Nun, ich habs überstanden. Jonas hat während meiner Heilungsphase die 2. Runde Tierversorgung erledigt und ne Std später denk ich kaum noch daran.
“Was hältst du von Game of Thrones gucken?” – “Jaaa :D” und so gucken wir den restlichen Abend unsre Lieblingsserie ^^
Danach gehen wir nochmal mit den Hunden raus und legen uns dann kuschelnd auf die Matratzen. Lange kuscheln wir aber nicht..dafür ist es zu heiß. Aber ich liebe es, neben ihm zu schlafen ❤

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s