27. Nenne den letzten Film, den du gesehen hast. Schildere deine Eindrücke.

Hm.. Jack&Jill.
Eigendlich wollten Rox und ich an dem Abend ‘The Tree Life’ sehen, aber omg…seht ihn euch selbst an..wir haben ne Zeit lang gewartet, aber er wurde einfach nicht besser, deswg haben wir dann (nach 20min ca) umgeschalten.

Jack&Jill ist eine Komödie in der Adam Sandler die Zwillinge Jack und Jill spielt. Jack ist glücklich verheiratet, hat zwei Kinder, einen Job und ein Haus. Er hat Freunde, geht zu Footballspielen..ein rundum perfektes Leben.
Jill hingegen wohnt in der Bronx, wo die Geschwister aufgewachsen sind, bei ihrer Mutter (soweit ich das verstanden hab. Oder ihre Mutter is die einzige, die sie dort hat..irgendsowas).
Als diese stirbt fliegt sie über Thanksgiving zu ihrem Bruder und dessen Familie. Jack geht sie eher auf die Nerven als sonstwas und er is froh, wenn sie bald wieder abreist.
Eines Tages gehen die beiden gemeinsam zu einem Footballspiel. Dort treffen sie einen für Jack wichtigen Prominenten, der sich für Jill zu interessieren beginnt. Der Bruder versucht die Schwester dazu zu bringen, mit ihm auszugehen, weil der Typ dann in einem Werbespot für ein Produkt der Firma wo Jack arbeitet mitspielt.
Inzwischen lernt Jill einen netten Typen kennen, der sie mit zu einem Familienpicknick nimmt, wo sie viel Spaß hat.
Weil Jack diesen Promi (dessen Namen ich nicht mehr weiß) unbedingt für seinen Spot braucht, läd er Jill ein, länger zu bleiben, in der Hoffnung, dass sie sich nocheinmal mit ihm trifft. Jill findet den Typen aber einfach nur furchtbar und wünscht sich nur, dass ihr Bruder sie ihretwegen mitnimmt und mag. Als sie sich standhaft weigert, mit dem Promi auszugehen, beschließt der verzweifelte Jack sich als seine Zwillingsschwester auszugeben, zieht ein Kleid von ihr an und trifft den Promi.
Der Typ macht ihm klar, dass seine Schwester tatsächlich ein liebenswerter, toller Mensch ist und besseres verdient hat als ihn, doch als er voller Reue zurückkehrt und mit ihr reden will, erzählt ihm seine Frau, dass sie schon abgereist ist.
In der nächsten Szene sitzt Jill alleine, mit einem Foto ihrer Mutter in einem Lokal und wurd von (meinem Eindruck nach) ehemaligen MitschülerInnen verspottet.
Letztlich legt ihr Bruder dann einen Rettungsauftritt hin und alles is wieder Friede, Freude, Eierkuchen. Es taucht sogar noch jener Promi auf und sagt, dass er jetzt einsieht, dass sie etwas besseres verdient hat…und dann wartet noch der Typ mit dem sie so viel Spaß hatte vor ihrem Haus und gesteht ihr seine Liebe.

Solche Filme mag ich grundsätzlich, wenn ich in der richtigen Stimmung dafür bin. Ich finde es gut, dass die Menschen da letztlich immer erkennen, was sie an dem anderen haben.. Das Genre is nicht ganz so meins xD

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s